Probleme und Fragen


Welche Lösung benötigen Sie?

0351 - 2 736 986
GmbH Insolvenz Verkauf oder
diskreten Rückruf anfordern!

Insolvenz droht?

Rückruf gewünscht?


Füllen Sie jetzt unser Kontaktformular aus


Links

 

Verkaufen statt Liquidieren!

Logo kl

Sie wollen Ihre aktive Firma verkaufen?

 horizontale linie

Logomantel kl

Oder Sie besitzen eine inaktive Firma?

 

Liquiditätsbilanz, Liquiditätsplan

Liquiditätsbilanz - GmbH Insolvenz

Die Liquiditätsbilanz dient der Prüfung des Insolvenzereignisses - Zahlungsunfähigkeit. Die Liquiditätsbilanz zeigt die Liquidität zu einem bestimmzten aktuellen Stichtag. Alle fälligen Verbindlichkeiten und liquidie Mittel sind in der Liquiditätsbilanz einzustellen.

 

Muster: Liquiditätsbilanz

Liquiditätsbilanz der Muster GmbH zum 31.06.2009

Aktiva EUR Passiva EUR
I. Unmittelbar verfügbare Aktiva
(Zahlungsmittel) zum Bilanzstichtag:

  1. Bankguthaben
  2. Kassenbestände
  3. Schecks
  4. fällige Forderungen (nur Finanzbereich!)
I. Unmittelbar fällige
Passiva zum Bilanzstichtag:

  1. Fällige Verbindlichkeiten
    aus L.L.
  2. Verbindlichkeiten im Finanzbereich
  3. Sonstige Verbindlichkeiten
    (Steuern, Sozialabgaben)
II. Innerhalb der nächsten
20 Tage verfügbare Aktiva

  1. fällige Wechsel
  2. fällige Forderungen aus L.L
  3. fällige Forderungen im Sektor Finanzen
II. Innerhalb der nächsten
20 Tage fällige Verbindlichkeiten

  1. Verbindlichkeiten aus L.L
  2. Verbindlichkeiten im Sektor Finanzen
  3. sonstige Verbindlichkeiten

III. sonstige Aktiva

mit Verfügbarkeit ab 21 Tage

III. sonstige Passiva

mit Fälligkeit nach 21 Tage

Summe in EUR
Aktiva:
  Summe in EUR:
Passiva:

Will der GmbH-Geschäftsführer lediglich das Vorliegen einer Zahlungsstockung geltend machen,
so liegt die Beweislast bei ihm. Das Vorliegen bloßer Forderungen reicht nicht aus, um die Zahlungsunfähigkeit zu beseitigen, wenn diese nicht schnell in erforderliche liquide Zahlungsmittel umgewandelt werden können!

Zur Feststellung der Insolvenzreife und dem Insolvenzgrund Zahlungsunfähigkeit dient dem GmbH-Geschäftsführer die Liquidationsbilanz. Mit Hilfe der Liquidationsbilanz kann der GmbH-Geschäftsführer die Zahlungseinstellung und die Zahlungsunfähigkeit der GmbH, welche zur Insolvenz führt, sicher erkennen.