Probleme und Fragen


Welche Lösung benötigen Sie?

0351 - 2 736 986
GmbH Insolvenz Verkauf oder
diskreten Rückruf anfordern!

Insolvenz droht?

Rückruf gewünscht?


Füllen Sie jetzt unser Kontaktformular aus


Links

 

Verkaufen statt Liquidieren!

Logo kl

Sie wollen Ihre aktive Firma verkaufen?

 horizontale linie

Logomantel kl

Oder Sie besitzen eine inaktive Firma?

 

Der Sanierungsplan in der Krise der GmbH

sanierungsplan-gmbh

Die Sanierung der krisenbelasteten GmbH ist eine schwerwiegende Aufgabe. Ständig muss der Geschäftsführer der GmbH in der Krise den Balanceakt zwischen Bedienung von Verbindlichkeiten, der drohenden Insolvenz, und der Gesundung des Unternehmens vollführen. Die Sanierung im Insolvenzverfahren, gelegentlich als Super-Alternative gepriesen, kommt allerdings nach intensiver Betrachtung nur selten zur Anwendung. Hauptursache dafür ist in den meisten Fälle eine versteckte und vermutete Fortdauer der Insolvenzverschleppung. 90% aller Insolvenzanträge werden durch den GmbH-Geschäftsführer zu spät gestellt.

Grundvoraussetzung für einen Sanierungsplan ist das Vorliegen einer positiven Fortführungsprognose. Wird diese vom Geschäftsführer selbst erstellt, ist davon auszugehen, dass die tatsächliche Unternehmenssituation geschönter dargestellt wird. Dies ist nur allzu nachvollziehbar, löst jedoch erhebliche Gefahren der Durchgriffshaftung hervor. Staftatbestände wie Bankrott, Kreditbetrug usw. werden mit Regelmäßigkeit während einer unprofessionellen Sanierung der GmbH erfüllt. Ein Sanierungsplan ist stets branchenabhängig und kann nicht pauschalisiert erstellt werden.

Die Substanz bezieht sich in diesem Fall nicht auf die Anspannung im Sektor der Liquidität, sondern auf den ureigenen Geschäftsbetrieb, welcher die Möglichkeit erwarten lässt, das Unternehmen wieder auf klaren Kurs zu bringen. Allerdings sind für den klaren Kurs grundsätzliche Änderungen im Unternehmen zwingend erforderlich.

warning-48x48

Hinweis

Ein Muster-Sanierungsplan ist für die effektive Beseitigung der Schieflage nicht darstellbar und muss für jedes Unternehmen individuell erstellt werden.

Die Sanierung der GmbH bei drohender Insolvenz

Der Sanierungsplan ist ein betriebswirtschaftliches Gesamtwerk aus:

  • Fortführungsprognose
  • Überschuldungsbilanz
  • Zahlungsfähigkeitsprognose
  • branchenspezifischen Merkmalen

Der Sanierungsplan ähnelt dem Insolvenzplan, mit dem Unterschied, dass der Vermögenszugriff beim Geschäftsführer und Gesellschafter der GmbH verbleibt. Die Umsetzung des Sanierungsplanes in der GmbH-Krise erfordert Feingefühl und taktisches Vorgehen.

So sind unterschiedliche Gesprächsformate und Verhandlungsansätze bei Gesprächen mit Gläubigern und Betroffenen nötig. Wir werden uns stets dem Kommunikationsniveau des Gläubigers und Betroffenen anpassen.

Eckpunkte und Wesensmerkmale

Der Sanierungplan für die Beseitigung der Krise muss folgende Merkmale aufweisen.

  • Beschaffung von Liquidität (z. Bsp. stille Reserven, Anlageverwertung)
  • z. Bsp. durch Einsparung bei Personalkosten und Mieten
  • mögliche Gefahren für den Gesun­dungsprozess

Der Sanierungsplan ist, neben der Fortführungsprognose und der Überschuldungsbilanz ein wichtiger und seriöser Bestandteil bei Gesprächen mit Gläubigern und ein fachliches Fundament für Verhandlungen mit:

  • Mitarbeitern und Lieferanten
  • Subunternehmern,
  • Geschäftspartnern oder
  • Konsortialpartnern
  • eventuell neuen Kreditgebern
  • Kostensenkungsmaß­nahmen

welche im Sanierungsplan allesamt auch unter dem Punkt Sanierungsbeteiligte aufgeführt werden.

In den Verhandlungen mit den Sanierungsbeteiligten wird unter Erläuterung der positiven Fortführungsprognose der Sanierungsplan vorgestellt. Finanzwirtschaftliche Massnahmen können aber auch nur einen Teil des Gesamterfolges ausmachen.

Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen scheitern viele richtige Maßnahmen an der fehlenden Durchsetzungskraft aufgrund langjähriger gefühlter Verbindlichkeiten. Im Sanierungsplan wird ein umfangreiches Planungssystem vorgelegt, dass als Handlungsrichtschnur dient und zügig umgesetzt werden sollte.

Die Erstellung eines Sanierungsplanes, dessen Umsetzung nur im Rahmen eines gesamtheitlichen Sanierungskonzeptes erfolgen kann, da die in dem Plan enthaltenen Maßnahmen auf wesentliche Elemente der Fortführungsprognose und der Überschuldungsbilanz aufbauen.

Beim Sanierungsplan sind die haftungsrechtlichen Aspekte für den Geschäftsführer gesondert zu würdigen und auszuweisen.

Lesen Sie auch: der außergerichtliche Sanierungsplan

Wichtigstes Merkmal einer Sanierung ist, die im Sanierungsplan ermittelte Lösung oder Maßnahme, auch  konsequent umzusetzen. Oft lassen sich unpopuläre Maßnahmen  nur mit dem Wechsel der Geschäftsleitung bzw. der Installation eines Krisenmanagers durchsetzen.

Wie bereits beschrieben, begibt sich der Geschäftsführer einer Gesellschaft unmittelbar in die Gefahr der Insolvenzantragspflicht.

Mit Kenntnis über den genauen Zustand ist der Geschäftsführer einer GmbH oder vergleichbar verpflichtet, sofort Insolvenzantrag zu stellen - spätestens jedoch nach 3 Wochen! Diese Frist wird vom Gesetzgeber dem Geschäftsführer der GmbH zur Beseitigung der Insolvenzmerkmale eingeräumt. Empirisch belegt ist, dass diese Frist in der täglichen Praxis erheblich überschritten wird und der Geschäftsführer, wird die fortdauernde Insolvenzverschleppung ermittelt, mit erheblichen Risiken der Durchgriffshaftung und der strafrechtlichen Verfolgung zu rechnen hat.

Die Erstellung des Sanierungsplanes sollte stets juristisch wasserdicht erfolgen und bereits im Ansatz mögliche Risiken für die Geschäftsführer ausschließen.

Die Umsetzung eines Sanierungsplanes für die insolvenzgefährdete GmbH kann daher nur mit effektiven gesellschaftsrechtlichen Maßnahmen verbunden sein.

Fragen Sie uns!

Haftungsgefahren für den Geschäftsführer der GmbH in der Krise. Die Risiken für den Geschäftsführer der von Insolvenz bedrohten GmbH sind enorm. Die Erstellung eines Sanierungsplanes, kann wenn halbherzig ausgeführt - Durchgriffshaftungen offenlegen. Bei der von Insolvenz bedrohten GmbH sind verschiedene Sanierungsmerkmale zu erfüllen: